Herbst in Hamburg


1Am Morgen war es still. Die Luftgewehre weggepackt, die Scooter ordentlich auf die Seite geschoben. Nebenan wurden die Kinder zur Schule gefahren, die Autoschlange wälzte sich bräsig in die Stadt.

2
Dort, an der Bushaltestelle, verharrt ein junges Paar einen Tick länger in der Umarmung. Der Kiosk gegenüber ist zu vermieten, die Nachtlokale immer noch „open“ und vor dem Sonnenstudio sind zwei Frauen eifrig ins Gespräch vertieft.
3
Dort, im Fleischerladen, räumen sie die Auslagen ein. Die Feuerwehr kämpft sich durch den Verkehr, ein Streifenwagen jault vorbei und der Bus, den ich für den Rückweg nehmen könnte, lässt die Haltestelle aus – ganz habe ich es auch noch nicht geschafft. Vor ein paar Jahren habe ich hier, schräg gegenüber, im Hotel gewohnt, und leise rang der Schnee die Stadt nieder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s