Noch ein Abschied


abschied
Lieber F., als ich Dich vorhin am Teelefon hatte, hast Du mich nicht mehr erkannt. „Wer sind Sie? Kennen wir uns? Ich kann mich nicht an Sie erinnern!“ Wir haben noch ein paar Augenblicke geredet, Deine Fremdheit blieb. Wie schade, dass unser Gespräch nicht weitergehen kann. Ich spüre, wie Du an Deiner Situation leidest. Von der alten Kraft Deiner Gedanken, von Deiner Empathie, den gemeinsamen Erinenrungen an ein Stück intensiven Wegs, das wir miteinander teilten, ist nichts mehr übrig geblieben. Dabei verdanke ich Dir viel: durch nichts zu erschütternde Freundschaft, Geduld und ein paar wesentliche Einsichten für mein Leben. Ich bin ratlos, einmal mehr, Dein fbtde

Advertisements

Ein Gedanke zu “Noch ein Abschied

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s