Nachtlied für C *


spiegel

(* während meines Aufenthalts in Bad Homburg hatte ich genug ‚Raum‘, um wesentlich mehr Gedichte als sonst zu schreiben. Das folgende stammt auch aus dieser Sammlung)

Natürlich
können wir
nachts in die Kissen
heulen, aber
wen stört das?

Gültiger, hoffentlich
sind die Durtonarten
der Heiterkeit

Und
vielleicht hätte
ich ja meine
Apfelsine
mit Dir geteilt,

bevor Du gegangen bist

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s