Nachrichten aus Hamburg


jacobi

In Jacobi setzt man sich mit der Vergangenheit auseinander. Bild: fbt

Heute undenkbar? Diskussion zu Hans-Ludwig Wagner

Die Hamburger Jacobikirche setzt sich mit ihrer Vergangenheit auseinander. Am 27. März, 19 Uhr, geht es im Herrensaal um Hans-Ludwig Wagener: Im Jahr 1937 hatte der damalige Bischof und Hauptpastor Franz Tügel verhindert, dass Wagener in den Gemeindedienst übernommen wird; Grund war seine jüdische Herkunft. Wagener floh – als er nach Hamburg zurückkehrte, traf er in Jacobi auf Hauptpastor Adolf Drechsler. Dieser, ist im Jacobi-Blatt Vox zu lesen, sei maßgeblich an Wageners Vertreibung beteiligt gewesen und erinnerte sich an nichts mehr. Dies sei Grund genug für Wagener gewesen, einer „Zukunft als Pastor in Hamburg für immer den Rücken zu kehren“.

Gäste des Abends sind Prof. Rainer Hering vom Landesarchiv Schleswig-Holstein und Dr. Stephan Linck, der die Kirchengeschichte in und nach der Nazizeit untersucht hat. Ebenfalls zu Wort kommen der ehemalige Oberalten Heino Hauschildt und Haupastorin Pröpstin Astrid Kleist.

Wandsbek: Akademie beschäftigt sich mit Kirche und Politik

Die Evangelische Akademie Wandsbek lädt zu ihrem nächsten Vortrag in ihrer Jahresthemenreihe „Protestantismus.Macht.Politik“ ein. Der Theologe Dr. Christian Bendrath werde zu „Politische Theologie“ als Irrweg – oder: Warum es nötig ist, Politik und Religion sorgfältig zu unterscheiden!“ sprechen, teilt Pastor Richard Hölck mit. Der Vortrag findet am 25. März um 20 Uhr in Wandsbek, Schloßstr. 78, statt.       (fbt)

Zwei  weitere Termine:

          Rossinis Petite Messe Sollenelle  wird am 30, März um 17 Uhr in der Kreuzkirche Schiffbek musiziert

          Händels Belsazar erklingt konzertant am 2.+4.4. um 19.30 in Jacobi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s