Was Hamburg ausmacht (1)


So. Mit dieser Musik sitze ich jetzt über einem Berg an Bildern, die ich heute nachmittag in gut zwei Stunden in Hamburgs Innenstadt aufgenommen habe.

Die Titelfrage, was Hamburg ausmacht, kann ich vielleicht am besten mit „Nicht nur“-Sätzen beantworten. Und die gehen so:

  • Obere Reihe: Nicht das Millionengrab Elbphilharmonie – viele fürchten, die Eintrittspreise nicht aufbringen zu können, wenn sie fertig ist (rechts). Manchmal vielleicht der Hamburgische Witz (hier kopflose Puppen auf einem Boulevard in der Hafencity, Mitte). Und die Hochbahn bietet Gelegenheit genug, in der Stadt herumzustreifen und Leute zu treffen.
  • Untere Reihe: Nicht nur die Binnenalster mit ihrem wunderschönen Sitzbalkon und seinen Künstlern (rechts), auch nicht allein das Bucerius-Kunstforum mit dem Rathaus (Mitte), und nicht die moderne Architektur der Hafencity (links).

Ganz klassisch im Zeitungsstil kann man Hamburg auch noch fotografieren, zum Beispiel so:

Und, wer das alles schon kennt, kann mir vielleicht sagen, wo ich dieses Bild aufgenommen habe und was es darstellt:

raetDemnächst, vielleicht auch anderswo, mehr.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Was Hamburg ausmacht (1)

  1. Wynton Marsalis und ein Spaziergang von der HafenCity über den Baumwall zum Jungfernstieg samt schönen Bildern. Das gefällt mir richtig gut, auch die Nachbearbeitung der Fotos. Was das Rätselbild betrifft, so tippe ich auf einen Ausschnitt der Schienen, vielleicht am Baumwall.
    Herzliche Grüße
    Stefan

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s