Konjunktivleben


uUnter allen Umständen Wege mitgehen. Jeden. Unausgesprochene Verlässlichkeit. Zuhausesein. Keine virtuelle Metawelt mehr. Musik, Gedichte, Bilder. Wein, gutes Essen. Der Balkon mit den tschilpenden Vögeln. Das Gefühl, dass es einen Sinn hat. Tun, was mein Herz sagt, ohne mich dafür rechtfertigen zu müssen. Vertrauen, nicht verletzen. Gewollt sein. Wunden vergessen, endlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s