Magischer Montag: Das mit der Nähe



Was tun, wenn da keiner ist. Niemand. Nur die weißen Wände, der brummende Computer, manchmal Musik. Ja: rausgehn. Das Risiko eingehn, dass es Missverständnisse gibt. Jedesmal wieder. Für mich ist es kein Spiel mehr.

3 Gedanken zu “Magischer Montag: Das mit der Nähe

    • Naja, unheimlich insofern, als sie eingefroren sind in ihren Bewegungen. Ich fotografiere sie seit ungefähr zwei Jahrzehnten (in Bautzen, da war ich 1994-98, habe ich damit angefangen) und habe die Erfahrung gemacht, dass sie zu sprechen beginnen, d.h: Je nachdem, in welcher Stimmung ich gerade bin, „wähle“ ich bestimmte Puppen aus. Nun ja.

      Gefällt mir

      • ich hab das nicht mit schaufensterpuppen, sondern mit steinfiguren (brunnen, etc) erlebt. das ist schon spannend, dass man das gefühl hat, durch die detailaufnahmen ihnen leben einhauchen zu können.

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s