Nachtkritik (3): Daniel Glattauer in St. Katharinen


glattauer
Der österreichische Autor Daniel Glattauer bildete den Schlusspunkt der Harbourfront-Lesungen in der Katharinen-Kirche. Im gut besuchten, von der FAZ-Redakteurin Sandra Kegel moderierten Abend stellte der frühere Journalist seinen Roman „Geschenkt“ vor – es ist die nach Wien verlegte Version der Braunschweiger, derzeit wohl pausierenden Anonym-Spendenserie. Im Kern ist es das Drehbuch für einen gut gemachten Fernsehfilm und der Plot geht ungefähr so: Gescheiterter Journalist (sowas soll vorkommen!) fristet sein Dasein bei einem Anzeigenblatt, füllt Platz mit einer für ihn harmlosen Meldung, das ein Obdachlosenasyl in Geldschwierigkeiten steckt. Tags darauf geht dort ein Umschlag ein mit 10.000 Euro und dem Schnipsel aus seinem Blatt. Sein Bürochen teilt Plassek mit Manuel – Sohn aus einer Wochenendaffäre mit einer Ärztin, die das Kind dem Vater verheimlicht hat und, als sie für ein halbes Jahr nach Afrika geht, den Jungen u.a. beim Vater parkt.
Keine Frage: Glattauer kann erzählen, er hat Spaß am Wortwitz, der die Dinge auf den Kopf und wieder zurück auf die Füße stellt. Seine Charaktere sind plastisch, die Sicht auf die Welt sympathisch. – Schade nur, dass in der großen Kirche kein wirkliches Gespräch mit dem – beifallsfreudigen – Publikum zustande kommen konnte und die Fragen der Moderatorin zuweilen seltsam oberflächlich wirkten (für eine Fachfrau zumal). Die eigentliche Schlußfolgerung, nicht nur die plakative Spende, sondern schon einfaches, manchmal zupackendes Helfen führt zu mehr Menschlichkeit, uterblieb völlig. Schade eigentlich. – Der NDR hat aufgezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s