Sehnsucht


hamburger herbstFrau Tausendschön
ferne, schweigsam unterwegs
unterziehe ich mich
der Diät
Deiner Abwesenheit

Diesmal nicht
als kämst Du gleich herein
(immerhin lern‘
ich dazu
wenn auch mühsam)

Sing Dir ein Herbstlied
und will den Frühling,
fürchte den Winter
und hab den Sommer im Kopf

Manchmal lachst Du so
Selen auftankend
scherzt, winkst mit den Augen
und gehst davon

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s