Dann mal los . . . .



Zwei Weihnachtsmärkte kirchlich eröffnet
Einen Monat vor dem Heiligen Abend sind die beiden Weihnachtsmärkte an der Hauptkirche St. Petri und dem Gerhard-Hauptmann-Platz mit einer Feierstunde in St. Petri am Montag feierlich eröffnet worden. Hauptpastor Christoph Störmer erzählte Leo Tolstois Geschichte „Der Gast des armen Schusters“, Bezirksbürgermeister Andy Grote (SPD) erinnerte daran, dass an Weihnachten „neben Bratwurst“ auch andere Werte wichtig sind, die „tief in unserer Gesellschaft verwurzelt“ seien. In der Stadt Hamburg, so Grote weiter, lebten nun 20.000 Menschen mehr als vor einem Jahr, die Hälfte Flüchtlinge, die „großherzig aufge-nommen“ worden seien. Abwehr, so Grote, habe es eher in reichen Stadtbezirken gegeben und Weihnachten sei eine Gelegenheit, das zu überdenken.
Für den festlichen Rahmen der sehr gut besuchten, Hamburg-weit einzigartigen Feierstunde sorgte die Hamburger Kinder- und Jugendkantorei mit rund 70 Mädchen und Jungs, die – wie immer auswendig – unter der Leitung von Sabine Paap Advents- und Weihnachtslieder mit der Gemeinde sang. Der Weihnachtsmarkt an der ältesten, noch bestehenden Kirche Ham-burgs ist bis zum 30. Dezember täglich 10.30 bis 21 Uhr geöffnet (Schließtage sind am Ersten und Zweiten Weihnachtstag).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s