So ein Schrott!


mist
Nichts, lehrt das Leben, ist beständig. Dass eingebautes Kaputtgehen bei einer Geldbörse vom 28. Juli bis zum 4. August reicht, muss man dann schon dreist nennen: Dieses Teil ging seines Reissverschlusses verlustig und stammte, wie man hier sehen kann, von Kaufhof:
noch mehr mist

Also investierte ich zwei Stunden Zeit (ein Weg rund 10 km), turnte heute Vormittag wieder an den Ort des Geschehens. Wühlte mich durch die Grabbeltische nach gleichwertigem Ersatz, bemühte schließlich eine Angestellte, die mir ein neues Teil anbot. Also das alte leergeräumt, das neue eingeräumt. Ja, die 3,04 € Mehrpreis wolle man schon haben, hieß es an der Kasse. Das ist ein schlechtes Geschäft, zumal nicht feststeht, dass die neue Börse länger lebt. Und: 12,95 € sind für mich viel Geld, was da sonst noch zu haben ist in dem Kaufhaus, ist für mich indiskutabel unbezahlbar.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s