Der erste Teil war wunderbar


katharinenWir hatten gestern unglaublich viele Besucher zum ersten Tag des aktuellen Bücherflohmarkts in der Hauptkirche St. Katharinen. Nicht nur aus Hamburg, aus Berlin, sondern auch aus Österreich und aus Dänemark kamen Menschen mit manchmal sehr großen Bücherstapeln an die Kasse. „Was kosten die Bücher?“, fragen sie. Dann antworte ich meistens: „Was wollen Sie denn geben?“ Oder: „Machen Sie mir ein Angebot!“ Das alles ist nicht für mich, sondern die Arbeit der Hamburger Kinder- und Jugendkantorei. Wer die 160 Mädchen und Jungs, die in neun Gruppen wöchentlich proben, einmal singen hört, weiß: So ein Bücherflohmarkt lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s