Ja, die anderen


1-1
Sie haben es ihm immer wieder runter gerissen. Jedesmal, wenn er sich einen neuen Zettel hingehängt und mühsam darauf geschrieben hatte, was er noch erledigen wollte. Weil doch die Uhr tickte, das Maßband ablief, bald alles zu Ende war. Er wollte doch nur seine Gedanken ordnen. Und nicht immer daran denken, sich eigentlich den Kopf aufschlagen zu wollen. Ja, selber. Bis es blutet. Dass es nichts bringt außer Ärger, weiß er doch selbst. Also wenigstens alles auf einen Zettel schreiben, was er noch tun wollte. Und es sich jeden Tag ansehn. Was erledigt war, wollte er ausstreichen. Die Frage, ob er was Neues dazuschreiben wollte, hat er sich gar nicht gestellt. Es fragt ja sonst niemand, was Du willst, denkt er. Dass Du auf die Welt solltest, gerade diese, haben auch andere entschieden, sagt er sich im vollen Bus. Was soll es also? Wenigstens aufschreiben, was zu tun ist. Aber sie reißen es immer wieder runter. Was soll man da machen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s