Unterwegs, heimatlich



Natürlich kann ich mich daran erinnern: Als Junge den Duft des Meeres riechen, später dann mit V. durch den Sand streifen und, im letzten Leben, mit dem Irrtum im Kopf, das für immer alles gut sei. So kann man sich dann aber auch täuschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s