Hamburg, meine (kaputte) Perle


 

Es ist Sonnabend morgen, ich komme aus dem U-Bahnhof in der Hafencity. Hubschraubergedröhn. Das Viertel ist wie leer gefegt, in der Ferne fährt ein Polizeiauto mit Blaulicht vorbei. Wir singen in der Kapelle des Ökumenischen Forums – Hubschrauber. Manchmal setzen sich die keifenden Möwen doch durch. Wir gehen weiter zur Katharinenkirche: Hubschrauber über der Stadt. In der Willy-Brandt-Straße parkt Polizei auf beiden Seiten, soweit das Auge blickt. Immer noch mehr Polizeiautos fahren hin und her, dazwischen Hubschrauber. An der Alster steht Polizei, sogar ein Krankenauto haben sie aus Bamberg mitgebracht. Im U-Bahnhof Messegelände stehen sie sogar unten und haben einen Aufgang komplett blockiert: die Polizei. Das Messegelände ist eine Festung, an den schwer bewachten Eingängen immer auch ein Wasserwerfer.
Ich fahre weiter zum Schlump: schon wieder Polizei. Die Hubschrauber hätten die ganze Nacht gekreist, teilweise sehr tief, sagt einer. Jemand hat Pflastersteine raus gerissen und bereit gelegt. Ein paar Barrikadenreste liegen noch herum. An der Sternschanze Polizeiautos, oben auf dem Bahnsteig wieder Polizei, auch am Dammtor. Gegenüber der Staatsoper noch eine kleine Festung in der Seitenstraße, ein Hotel? Polizei fährt vorbei, die Hubschrauber kreisen.

Normale Autos sind auf den Straßen in der Stadt kaum unterwegs. Unzählige Geschäfte sind vernagelt, die Geräuschkulisse aus Polizeiautos und Hubschraubern führt zu einer ganz eigentümlichen Atmosphäre. Ein „Sicherheitskonzept“, das pauschal 1,8 Millionen Menschen unter Verdacht stellt, und nicht einmal funktioniert. Ein rabiat ausgelegtes, deutlich undemokratisches Recht, das Demos möglichst nicht zulassen will. Hamburg zeigt sich durchaus nicht weltoffen, sondern voller Polizei – ich habe in den letzten acht Jahren noch nie so viel Polizei in dieser Stadt gesehen. Ich habe mein Hamburg in den letzten Tagen schlicht nicht wieder erkannt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Hamburg, meine (kaputte) Perle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s