Von der Schönheit des Vorläufigen


Ehemalige Kraftwerksräume, die Schaltzentrale von außen, Dorothee Halbrock und ein kurzer Blick in die Vernissage der Ausstellung. Bilder: fbt Diese Geschichte kann man auf mehrere Arten erzählen. Die eine Variante lautet: Seit ein paar Jahren arbeitet ein kleiner Verein daran, das ehemalige Kraftwerk am Bullerdeich in Hammerbrook zu einem Stadtteilzentrum mit ganz viel Kultur weiter…

Welche Richtung(en)?


Nein, auch in diesem Jahr will sich das Gefühl, dass etwas fehlt, immer wieder in den Vordergrund drängen. Manche sagen, dass die Zeit nicht dafür sei, andere erzählen von Erfahrungen beneidenswerter Intensität, wieder andere meinen, Hunderten Leuten ginge es wie mir: „Die schönste Schönheit der Natur/der Freunde Freundschaft quält mich nur/wenn ich zwei Augen hier…

Nebenbei auf besondere Art


Das ist nur ein kleiner Aspekt aus dem heutigen, fotografischen Spaziereingehen, veranstaltet vom Stadtteilprojekt Sonnenland und der Schaltzentrale im früheren Kraftwerk am Bahnhof Rothenburgsort. Voraussichtlich im September werden wir dort eine Gemeinschaftsausstellung haben.

paleica fragt, fbt antwortet


Paleica will wieder was wissen, ich antworte. Was ist das schönste Kompliment, das man dir als Blogger machen kann? Authentizität. Welches Buch/welchen Film würdest du gerne noch einmal zum ersten Mal lesen/sehen? Harry & Sally. Welches Foto möchtest du unbedingt einmal selber machen? Hm, schwer zu sagen. Manhattan? Wenn du keine Angst hättest, was würdest…

Dresdens Äußere Neustadt: entzückt


Gestern war ich privat in Dresden und bin seit ewigen Zeiten wieder einmal durch die Äußere Neustadt gelaufen. Zusammen mit dem angrenzenden Hechtviertel ist sie das größte, zusammenhängende, erhalten gebliebene Wohngebiet aus der Gründerzeit. Wie Ihr sehen könnt, war ich entzückt. (Ach ja: Gewohnt habe ich da auch mal, etwas weniger als zwei Jahre.) Merken

„Es ist ein Schnee gefallen“


Vielleicht ist mein Verhältnis zu dieser Jahreszeit ja auch so schlecht, weil die Kälte, jedenfalls für mein Gefühl, ein zu genaues Abbild dessen ist, wie wir gewöhnlich miteinander umgehen. Alle sagen, das sei nicht so. Mir geht die schöne Biermann-Vertonung des sehr alten Liedes durch den Kopf, in deren letzten Strophe es heißt: „Mein Lieb,…